Christina von Trepka

Bild1

Seit 1998 arbeitet Christina von Trepka bei Ford im Entwicklungszentrum.
Dort hat sie schon bei der Konstruktion vieler Fahrzeugkomponenten mitgewirkt.
Zurzeit ist sie fĂĽr die Entwicklung von Querlenkern verantwortlich.

Bild2

„Mathematik und Physik fielen mir schon immer leicht, ein rein naturwissenschaftliches Studium wäre mir aber zu trocken und theoretisch gewesen.“

Bild3

„FĂĽr mich verbindet Maschinenbau Theorie mit Praxis.“
Jedes Hundertstel zählt, damit am Ende alles passt. Christina von Trepka kontrolliert, ob die Fertigungstoleranzen eingehalten wurden.

Bild4

„Vor allem die Abwechslung in meinem Job hat ihren Reiz, kein Tag ist wie der andere.“
Christina von Trepka bei der Auswertung von Motorengeräuschen.

Bild5

„Technisches Fachwissen, hohe Kommunikationsfähigkeit und Neugierde sind Fähigkeiten, die eine Ingenieurin auszeichnen.“
Diskussionen gehören genau wie Messwerte zum Arbeitsalltag.

Bild6k

„Man ist stolz, wenn man etwas zum Endprodukt beigetragen hat.“