Fotoprojekt mit Ingenieurinnen

Studierende der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg porträtieren Frauen in technischen Berufen

Im kommenden Wintersemester 2015/2016 werden Studierende Geschichten über Ingenieurinnen und Technik in Bildern erzählen und dabei die Frage klären: Welche Bedeutung hat Technik für die einzelne Person?

Unter der Leitung von Professorin Susanne Keil werden die angehenden Technikjournalisten die Möglichkeiten von Fotoreportagen ausloten und dabei insbesondere das Thema Frauen und Technik umkreisen.

Die Idee zu dem Projekt lieferte Valeria Brekenkamp mit ihrer Fotoreportage „LĂ–SUNGEN – Frauen in Ingenieursberufen“. Mehrere Monate begleitete sie sieben Ingenieurinnen mit ihrer Kamera und wurde dafĂĽr 2012 von der acatech mit einem Fotostipendium ausgezeichnet.

/dmi

Technikberichterstattung in Lokalzeitungen

Am 3. Juli 2015 ist unser Projekt „Technikjournalismus im Gender-Check“ mit einer Ergebnispräsentation zu Ende gegangen. 18 Studierende des Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg haben im Sommersemester über 100 Artikel von regionalen Lokalzeitungen untersucht. „Wie sehr ist die Darstellung von Technik mit Männlichkeit verknüpft?“ und „Werden in Artikeln zu Technik Geschlechterstereotype genutzt?“ waren die forschungsleitenden Fragestellungen. Das erstaunliche Ergebnis unserer explorativen quantitativen Inhaltsanalyse: Ja, Männer und männliche Symbolik spielen eine große Rolle in Technikberichterstattung, aber auch Ingenieurinnen und Expertinnen aus anderen Bereichen kommen angemessen zu Wort. Kann das wirklich sein? Wir werden dieses erste Ergebnis mit weiteren Analysen prüfen.

/kim

AnkĂĽndigungsplakat zum Tag des Projekts

Projektbeschreibung_A3_Gender_Check_SS15_2